Lebendige Pädagogik braucht politische Entscheidungen.
Wir führen den Dialog mit Verwaltung und Politik auf Landesebene.

Die Schulträger aller Freien Waldorfschulen aus Niedersachsen und Bremen haben sich zur "Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Niedersachsen und Bremen" zusammengeschlossen. Gemeinsam treten sie für die Verbesserung ihrer finanziellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ein. Zur Verfolgung dieser Ziele bündeln sie ihre Kompetenzen und Ressourcen. Für die Außenvertretung und interne Koordination unterhalten sie eine Geschäftsstelle.

Mit den Landtagsfraktionen und den Ministerien verhandeln sie über die Schülerfinanzhilfe und die Einführung und Umsetzung der zentralen Überprüfungen und Abschlüsse.
Die Standpunkte der Freien Waldorfschulen werden durch gemeinsame Veranstaltungen wie die Waldorfaktionswoche, die Didacta, Podiumsdiskussionen und von einzelnen Schulen regional organisierte Gespräche in die Öffentlichkeit getragen.

Zusätzliche Informationen